Sonntag, 19. Februar 2012

Abschied nehmen...

Heute ist das Lieblingshaustier des großen Kindes gestorben.
Er ist traurig, das Herz ganz schwer und die Tränen fließen.
Gemeinsam haben wir Krümmel beerdigt, haben Abschied genommen und ihm Blumen aufs Grab gelegt.

Aber die Trauer können wir dem Kind nicht abnehmen, aber wir können ihn unterstützen.

...
.

Kommentare:

  1. och menno!
    und da kann man gar nicht so wirklich helfen!
    *ich denk an Euch*
    GLG
    C.

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind alle traurig!
    Unser Großer ist nicht allein,
    wir sind bei ihm!!!

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, das ist wirklich traurig... Aber dadurch dass ihr Krümmel im Garten begraben habt kann er ja noch besucht werden und ist halt nicht ganz weg... Ich glaube soetwas hilft über den Verlust eines geliebten Haustieres hinweg...

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, das ist immer so ein einschneidendes Ereignis und will erst verarbeitet werden. Aber ich glaube der Schmerz und die Trauer zuzulassen ist auch wichtig... und das Abschied nehmen können... Wir haben schon drei Haustiere begraben und obwohl es einige Jahre her ist und unser Sohn erst 3 bzw. 4 Jahre alt war, kommt der Schmerz immer mal wieder hoch...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen